J.C. CHANDOR: A MOST VIOLENT YEAR

Es muss einfach so sein: J.C. Chandor kann ganz offensichtlich alles. Ensemble, One-Man-Show und jetzt auch noch gemächliches Erzählkino der Luxusklasse. A Most Violent Year sieht SO gut aus, ich komme gar nicht darüber hinweg. Aber lest meine Schwärmereien lieber an Ort und Stelle, nämlich auf filmosophie.com.

© SquareOne/Universum

© SquareOne/Universum

„…Ich bin in A Most Violent Year hauptsächlich wegen der hochklassigen Personalien gegangen, die in den Film involviert sind. Meine Bedenken galten dem Titel – aber wer erwartet, hier Gewalttaten und körperliche Abscheulichkeiten im Überfluss serviert zu bekommen, wird seine Erwartungen nicht erfüllt sehen. Was ich als Pluspunkt verbuche, dürften viele Zuschauer dem Thriller durchaus übel nehmen: er erfordert vor allem Geduld. J.C. Chandor setzt nicht auf Tempo und actiongeladene Schauwerte, sondern vorrangig auf eine sehr langsame und genaue Erzählweise. Minute für Minute arbeitet er den Tagesablauf Morales ab, lässt ihn morgens joggen gehen und für seine Firma leben, bis er am Abend heimkehrt in das neue Riesenhaus, das er mit Frau und Kindern bezogen hat und von dessen glatten Oberflächen jegliche Wärme abzuperlen scheint. Dabei ist es vor allem der visuelle Stil, der der Gemächlichkeit trotzt und den wertschätzenden Zuschauer nicht hängen lässt. Goldenes Licht fließt in die Kamera und verspricht eine strahlende Zukunft, nur um in der nächsten Szene schon dick, milchig und fast sepiafarbend käseglockig über der Stadt zu hängen. Jessica Chastain sieht aus wie aus dem neusten Armani-Lookbook ausgeschnitten und das Setdesign wirkt ebenfalls wie aus dem Hochglanzkatalog…“

Weiterlesen könnt ihr hier.

Advertisements

2 Antworten zu “J.C. CHANDOR: A MOST VIOLENT YEAR

  1. Pingback: MEDIA MONDAY #195 | l'âge d'or·

  2. Pingback: TOP 10 MINUS 4: MÄRZ 2015 | l'âge d'or·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s