MEDIA MONDAY #186

mm_slider

Media Monday #186

1. Der erste Film aus Peter Jacksons Herr der Ringe-Trilogie ist ja mittlerweile echt in die Jahre gekommen, dennoch werde ich nicht müde ihn speziell in der Vorweihnachtszeit immer wieder zu sehen.

2. Die Oscar-Nominierungen sind da! Thema oder eher nicht und wieso? Seid ihr, so es euch denn interessiert, zufrieden oder könnt ihr euch gar nicht mit den Nominierungen anfreunden? Ich schaue drüber und tippe auch ab und zu, aber um mich wirklich über die Nominierungen aufzuregen, finde ich es dann doch zu irrelevant. Vielleicht bleibe ich trotzdem wieder wach. Die Live-Blogs sind einfach so unterhaltsam und manchmal lästere ich auch in Echtzeit im Chat mit einer gleichgesinnten Freundin über die schrecklichen deutschen Reporter am Roten Teppich und all die operierten Nasen. Macht Spaß.

3. Star Wars oder Star Trek und warum? Schwer zu sagen. Theoretisch Star Trek, weil die Serie ihrer Zeit so weit voraus war. Praktisch eher Star Wars, weil die zweite Trilogie einfach popkultureller Teil meiner Kindheit und Jugend war. 

4. Größter Fehlgriff in den letzten Monaten war für mich Der Hobbit 3: Die Schlacht der fünf Heere. Viel zu lang, viel zu glatt poliert, viel zu wenig Mittelerde-Magie. Aber eigentlich hatte ich es auch nicht anders erwartet.

5. Eine regelrecht tragische Figur, die beiden Scherzartikelverkäufer aus Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach. Wer den noch nicht gesehen hat – unbedingt nachholen.

6. Die dämlichste Plattitüde habe ich vor ein paar Tagen im Berlinale Panorama-Film B____ von É_____ F___ (wird später ausgefüllt) gesehen. Aber weil es eine Weltpremiere ist, über die ich eigentlich noch gar nicht schreiben darf, führe ich das an dieser Stelle mal lieber nicht weiter aus.

7. Zuletzt gesehen habe ich What Happened, Miss Simone? von Liz Garbus und das war sehr interessant, weil ich über die faszinierende und talentierte Sängerin und Aktivistin Nina Simone noch nicht besonders viel wusste. Wer sich für ihre Musik und das Civil Rights-Movement interessiert, dem kann ich die Doku im Programm des Berlinale-Panorama nur ans Herz legen.

Advertisements

4 Antworten zu “MEDIA MONDAY #186

  1. Wie recht du hast! HdR ist einfach toll, trotz Animationen, etc. zeitlos und pure Magie. Der HOBBIT hingegen ist ein Videospiel ohne Gamepad 😦

  2. Oh ja, die Antwort mit dem Hobbit kann ich nur unterstützen. Der Film war schlichtweg unnötig. 10 Minuten auf Teil 1 drauf, 10 Minuten auf Teil 2 und fertig ist das Ding. Schade irgendwie – so zerstört Teil 3 das insgesamt gute Bild.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s