ERIC TOLEDANO & OLIVIER NAKACHE: SAMBA

Trailer können tückische kleine Biester sein und dich auf eine völlig falsche Fährte locken. Der Trailer zu Samba hat mir eine recht oberflächliche Feelgood-RomCom versprochen, mit einer Flüchtlingsgeschichte für die Tränendrüse im Hintergrund. Hingegangen bin ich deswegen recht lustlos. Aber genau das Gegenteil war der Fall. Und nun bin ich dem Trailer sogar dankbar: vielleicht zieht die Aussicht auf Herzschmerz ja so viele Zuschauer ins Kino, dass sich ein paar davon ernsthaft mit der Flüchtlingsthematik auseinandersetzen. Aber mehr dazu in meiner Kritik für filmosophie.com.

© Senator

© Senator

„…Für ein Flüchtlingsdrama wählen die Regisseure Eric Toledano und Olivier Nakache mit ihrem Film Samba eine ungewöhnliche Herangehensweise. Das wird schon in der ersten Szene deutlich: wir finden uns nicht etwa in einer abgerissenen Hinterhofwohnung wieder, sondern auf einer rauschenden Hochzeitsfeier mit tanzenden Gästen im 20er-Jahre-Look und einer fluffig weißen Torte. Mit den Kellnern geht es durch die Flügeltüren hindurch bis in die glänzend polierte Küche: hier richten weiß gekleidete Maestros die delikaten Nachspeisen an. Noch einmal um die Ecke: versteckt im hintersten Winkel der Küche schuften die Männer am unteren Ende der Nahrungskette als Tellerwäscher. Auch Samba ist hier zu finden. Zwischen dem Plätschern des Wassers und den zischenden Geräuschen der Küche dringt ab und zu die Musik aus dem Festsaal herein. Der Trailer zu Samba verkauft uns eine Romanze, eine Komödie auch, weil das eben die Genres sind, die die Leute ins Kino ziehen. Und tatsächlich gibt es eine Romanze und lustig wird es auch, ach was, ungeheuer lebenslustig sogar. Aber das Werk als reinen Feelgood-Movie zu betiteln, würde ihm bei Weitem nicht gerecht – und seiner Thematik auch nicht…“

Weiterlesen könnt ihr hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s