MEDIA MONDAY #162

mm_slider

Media Monday #162

1. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende: Eine meiner liebsten Serien war früher tatsächlich Sex and the City, und die fand ich über alle sieben Staffeln hinweg recht gleichbleibend mal mehr, mal weniger gelungen. Was man sich allerdings hätte definitiv sparen können, waren die beiden Kinofilme.

2. Mit den Filmen der 1990er als Dekade konnte ich bisher wenig anfangen, weil ich zu der Zeit recht filmbefreit meine Kindheit verbrachte und hinterher nur völliges Unverständnis für die typische 90er-Ästhetik/Mode/Lebensgefühl aufbrachte. So langsam aber sicher entdecke ich das Jahrzehnt aber neu.

3. Ich fände es ja toll, wenn es zu ______ neue Abenteuer und Geschichten gäbe und sei es als ______ , denn ______ . Neineinein, ich will lieber nichts beschreien.

4. Seit ich von Chimamanda Ngozi Adichie so viel Gutes auf in meinen früheren ethnologischen Seminaren habe lesen können, drängt es mich richtiggehend, ihren neuen Roman Americanah zu lesen. Nächste Woche im Urlaub nehme ich mir endlich die Zeit.

5. Ich mag selten Filme um des reinen Effekts willen, denn bloße Effekthascherei ist etwas anderes als eine nur scheinbar banale Betonung der Oberfläche.

6. Dieser unsägliche Zwang, englische Filmtitel mit dämlichen deutschen Untertiteln zu versehen, fand bei Under the Skin – Tödliche Verführung seinen Höhepunkt, weil ich zwar schon schlimmere Auswüchse gelesen habe, allerdings ärgert mich der ganze Fall einfach sehr. Erst den Film in Deutschland nicht in die Kinos bringen und dann durch den einfallslosen Untertitel doch noch versuchen, ihm ein wenig mehr Mainstreamtauglichkeit abzupressen.

7. Zuletzt gelesen habe ich die 40. Jubiläumsausgabe des Magazins DUMMY und das war extrem interessant, weil jede Seite darin von einem anderen Grafikdesigner gestaltet wurde und so eine unglaubliche Vielfalt entsteht. Außerdem liest man darin über Dinge, die in den „normalen“ berichterstattenden Medien nicht vorkommen.

Advertisements

5 Antworten zu “MEDIA MONDAY #162

  1. Ach 90er haben schon auch ihren Charme finde ich. Ich mag sie sehr. Ich finde auch du solltest dranbleiben. DUMMY klingt sehr interessant. Werd auch mal danach Ausschau halten.

  2. Was du über die 90er schreibst, hatte ich teils mit den 80ern — und heute sind die mein Lieblingsfilmjahrzehnt. Also dranbleiben! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s