MEDIA MONDAY #144

mm_slider

Media Monday #144

1. Das Charisma von Jack Nicholson ist auch im hohen Alter noch das eines verpeilten Schelms wie vor Jahrzehnten in Easy Rider.

2. James Franco spielt auch in mehr Filmen mit, als gut für sie/ihn wäre, denn manchmal wirken seine irrsinnig vielen Projekte als Schauspieler, Regisseur, Künstler, Wasauchimmer doch ein bisschen schludrig. Der Mann hat durchaus was drauf und wenn er sich mal längere Zeit auf eine Sache konzentrieren würde, könnte er bestimmt noch viel mehr rausholen. Außerdem geriete er dann nicht in Gefahr, schnell alle mit seiner Überpräsenz zu nerven.

3. Das schwächste Regiedebüt der letzten Zeit ________ . Da muss ich leider passen. Alle Regiedebüts, die ich in letzter Zeit gesehen habe, sofern ich mich erinnere, waren schon ganz in Ordnung.

4. Gilles Deleuze hat wirklich einen Schreibstil zum Abgewöhnen, denn seine filmtheoretischen Texte sind zwar zweifelsohne interessant, haben mich während meines Studiums allerdings von allen Lektüre-Texten immer am meisten in den Wahnsinn getrieben.

5. Die ödeste Serie der vergangenen Zeit ________ . Als Kaum-Serien-Guckerin habe ich auch hier leider nicht viel zu sagen.

6. Die nervigste Horrorfilm-Zutat sind extrem konservative Figurenzeichnungen, die nicht selten alle sexuell freizügigen Frauen zu Opfern brutaler Abschlachtung werden und hingegen die tugendhafte Jungfrau überleben lassen.

7. Zuletzt begeistert hat mich die/der SchauspielerIn Leonardo DiCaprio in Celebrity – Schön, reich, berühmt von Woody Allen, weil es sehr witzig war, ihn mal wieder in einer seiner frühen Rollen zu sehen. Jetzt, da man seine letzten, durchaus oscarreifen Auftritte wie in Wolf of Wall Street kennt, bemerkt man schon dort diese intensive Art des Schauspiels und diese Blicke, die ihn auch jetzt noch auszeichnen.

Advertisements

14 Antworten zu “MEDIA MONDAY #144

  1. Celebrity muss ich unbedingt wieder mal gucken … denn ich glaube du hast Recht damit, dass man Leo jetzt mit anderen Augen sieht.

  2. Was du zu 6. schreibst stimmt natürlich. Irgendwie ein Überbleibsel der 70er/80er Jahre Slasher. Umso schöner dann auch einmal Filme wie „The Descent“ zu sehen, in denen nur toughe Frauen mitspielen (abgeschlachtet wird dennoch, aber ohne sexuellen Kontext).

  3. Ja, stimmt, Jack Nicholson hat es jetzt noch (oder gerade jetzt?) drauf – den schaut man sich immer gern an!

    • Interessante Frage, ob er früher charismatischer war oder vielleicht doch immer besser wird. Persönlich lässt er wahrscheinlich gar nicht nach, aber im Großen und Ganzen fand ich früher seine Rollenauswahl schon besser.

      • Am besten gefallen hat er mir bisher in „Departed“ und in „Das Beste kommt zum Schluss“ – die sind ja beide erst ein paar Jährchen her und das ist auch so die Zeit, aus der ich seine Filme kenne. Aber du hast recht, persönlich ist er schon ne Granate 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s