WEEKLY TRAILER-PICK: PARTICLE FEVER

Noch so was Tolles am Film: nicht nur, dass man immer wieder neuen Themen begegnet, man beginnt sich auch plötzlich für Fächer zu interessieren, die man früher mit brennender Leidenschaft verabscheut hat. Mein neuster Weekly Trailer-Pick ist der beste Beweis dafür.

Welchen Trailer habe ich mir ausgesucht?

Der Dokumentarfilm Particle Fever widmet sich einem der größten Momente der gegenwärtigen Forschungsgeschichte. Die jahrzehntelange Suche nach dem Higgs-Boson, der mutmaßlichen Grundlage für die Entstehung aller Materie, wurde durch die Einweihung des weltweit größten Teilchenbeschleunigers auf dem Schweizer Campus des CERN befeuert und kulminierte schließlich in einem Experiment, bei dem die Wissenschaftler versuchten, die Verhältnisse nach dem Urknall nachzustellen.

© Abramorama

© Abramorama

Was mich an dem Trailer neugierig macht:

Mathe, Chemie und eben auch Physik – für diese Fächer hatte ich abgesehen von verschwindend kleinen Ausnahmen in der Schule nichts als Hass übrig. Umso erstaunlicher finde ich es, dass sich meine Abneigung gegen die Naturwissenschaften (wobei – Mathe ist ja auch eine Geisteswissenschaft, also ist es wohl eher einfach eine Abneigung gegen Zahlen) langsam aber sicher abschwächt. Erst vor Kurzem las ich noch im SPIEGEL darüber, dass die Zahlen momentan ihren Siegeszug antreten; ständig neue Bücher auf dem Markt erscheinen, die durchaus erfolgreich sind bei dem Versuch, einem breiten Publikum die Wunder der Mathematik zu vermitteln.

Particle Fever erfüllt bei mir eine ähnliche Funktion. Studieren will ich Physik noch lange nicht, dafür stößt mein Abstraktionsvermögen dann doch viel zu schnell an seine Grenzen. Aber so im Groben ist bei mir wirklich die Lust geweckt, mehr über die innersten Zusammenhänge unserer Welt zu erfahren und Illuminati noch einmal mit mehr Verständnis zu lesen. Und noch etwas gefällt mir an dem Trailer: er zeigt uns einige Vorlesungen, Konferenzen und auch das Alltagsleben der Wissenschaftler, die aus allen Ecken der Welt auf diesem Schweizer Campus zusammenkommen. Irgendwie will man dabei sein, ein Teil dieser eingeschworenen Gemeinschaft leicht durchgeknallter aber überaus sympathischer Nerds; das Gefühl haben, etwas wirklich Bedeutsamem beizuwohnen.

Vielleicht schafft es Particle Fever ja irgendwann noch in die deutschen Kinos. Wünschenswert wäre das in jedem Fall. Vielleicht entdecken dann noch mehr Menschen ihr verspätetes Interesse an der Physik.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s