BEATRICE MÖLLER: ALLES WAS WIR WOLLEN

Ein Blick in die Zukunft kann manchmal wirklich arg beunruhigend sein, und da ist es doch schön zu wissen, dass es anderen Frauen in ähnlichen Lebenssituationen genauso geht. Der Dokumentarfilm Alles was wir wollen von Beatrice Möller war deswegen genau das Richtige für mich. Für filmosophie.com hab ich ein bisschen darüber nachgedacht, was genau es eigentlich ist, was wir wollen.

© Beatrice Möller

© Beatrice Möller

„…Nachdem ich Alles was wir wollen gesehen hatte, bin ich zu meiner eigenen Mutter gegangen und habe ihr gesagt: „Solltest du mal wieder Schwierigkeiten haben, meinen Lebensstil nachzuvollziehen, dann schau dir diesen Film an.“ Nun, er wird ihr weder erklären, wie ich ticke, noch wie eine ganze Generation denkt. Diesen Anspruch stellt Beatrice Möller nicht und sie könnte ihn mit ihrer Herangehensweise auch gar nicht erfüllen. Schließlich stammen die drei Protagonistinnen mehr oder weniger aus ihrem persönlichen Umfeld und bewegen sich in der vielzitierten Blase, in der auch ein Großteil meiner eigenen Freunde und Bekannten sich aufhalten: junge Frauen aus Großstädten, umfangreiche Bildung hinter sich gebracht und Arbeit (natürlich ohne langfristigen Vertrag) im Kultursektor gefunden. Es wäre schlicht zu viel gesagt, dass Alles was wir wollen mit dieser geringen Spannbreite ein Bild der Frauen einer ganzen Generation zeichnet. Von Belang ist dieses Werk aber trotzdem schon deshalb, weil einem auf Anhieb mindestens fünf junge Menschen einfallen, die sich in ganz ähnlichen Situationen befinden wie die Frauen im Film…“

Und weiterlesen könnt ihr hier.

Advertisements

Eine Antwort zu “BEATRICE MÖLLER: ALLES WAS WIR WOLLEN

  1. Pingback: MEDIA MONDAY #139 | l'âge d'or·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s