MEDIA MONDAY #129

mm129

Media Monday #129

1. Tilda Swinton und Cate Blanchett müssten wirklich mal einen Film zusammen machen, denn die beiden gehören nicht nur zu den besten Schauspielerinnen, die Hollywood derzeit zu bieten hat, sie könnten auch rein optisch wunderbar Schwestern verkörpern.

2. Kürzlich habe ich an einem Filmstöckchen mit lauter spannenden Fragen teilgenommen und mich total darüber gefreut, dass das mit der Vernetzungsgeschichte so langsam was wird und sogar mal ab und zu Feedback kommt.

3. Bitterlich geweint habe ich bei Titanic von James Cameron, und das nicht nur einmal. Allerdings weniger wegen der Figuren als vielmehr wegen dieses wunderschönen Schiffes. Ich liebe Schiffe und um die Titanic war es wirklich schade.

4. Das süßeste sprechende Tier ist so spontan beantwortet die herrlich schusselige Dori aus Findet Nemo. Obwohl ich sonst in der Regel eher auf plüschige, dicke, tapsige Tierfiguren abfahre. Und auf Schweine. Oh, oder Jacques, die Putzergarnele: Suivez-moi! 

5. Der Festivalbeitrag Une bouteille à la mer auf der Französischen Filmwoche hat überhaupt nicht meinen Erwartungen entsprochen. Das ist aber positiv zu werten, denn im Vorfeld hatte ich keine Ahnung, was mich bei dieser ziemlich kleinen Produktion erwarten würde und rechnete eher mit fernsehspielartigem Durchschnitt. Enttäuschungen gab es dann allerdings auch an anderer Stelle.

6. Von der Serienstaffel Nummer Drei der BBC-Serie Sherlock verspreche ich mir viel, weil die ersten beiden Staffeln so unglaublich sehenswert waren. Die vermittelten einfach eine sehr einzigartige Atmosphäre, adaptierten den Stoff erfolgreich ins 21. Jahrhundert und inszenierten einen unheimlich zu Spekulationen einladenden Cliffhanger.

7. Mein zuletzt gesehener Film war mal wieder der Pro7-Blockbuster Die Chroniken von Narnia 3: Die Reise auf der Morgenröte von Michael Apted und der war streckenweise ziemlich langweilig, weil bei mir trotz Unkenntnis der Buchvorlage keine Spannung auf die weiteren Handlungsentwicklungen aufkam und die Schauspieler so extremes Overacting praktizieren. Lesen will ich die zugrunde liegenden Romane aber auf jeden Fall mal.

Advertisements

14 Antworten zu “MEDIA MONDAY #129

  1. Tilda Swinton und Cate Blanchett könnten wirklich sehr gut Schwestern spielen, fast noch schöner finde ich allerdings, dass Du um das Schiff geweint hast. 🙂

    Und von „Sherlock“ verspreche ich mir ebenfalls viel.

      • Ja, das ist war. Wobei auch Blanchett was Besonderes hat. Bleiben beide sehr im Gedächtnis. Ich fand nur bisher nie, dass sie sich besonders ähnlich sind bzw. als Schwestern durchgehen könnten aber aus diesem Winkel betrachtet…
        Mich erinnert Blanchett sehr an Gillian Anderson alias Skully 😉 Besonders in „Wer ist Hanna?“.

      • Tilda hat mich damals in „Orlando“ sehr überzeugt. Ihre Schönheit mag klassisch sein aber sie ist wirklich etwas besonderes und eine hervorragende Schauspielerin.

  2. Also beim gemeinsamen Film von Cate Blanchet und Tilda Swinton hab ich was für dich: Der seltsame Fall des Benjamin Button!:-)Sind nur leider nie in einer gemeinsamen Szene zu sehen, wenn ich es richtig in Erinnerung hab! Vg Chris

    • Japp, das stimmt. Aber trotzdem habe ich Benjamin Button nicht so sehr als Film der beiden in Erinnerung, denn sie waren ja eigentlich kaum bis gar nicht gemeinsam auf der Leinwand zu sehen. Oder erinnere ich mich da falsch? Ist schon wieder eine Weile her…

  3. An Dori musste ich auch denken. Überhaupt die ganzen tollen Disney- und Pixar-Figuren. Deshalb habe ich letztendlich eine ganz andere Wahl getroffen… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s