FESTIVALKRITIK: MADAME EMPFIEHLT SICH

Momentan darf ich mich jeden Tag auf der Französischen Filmwoche herumtreiben und allerhand wunderbare Filme sehen. Mittlerweile frischt sich sogar das verbliebene Französisch in meinem Kopf wieder etwas auf. Den Anfang für meinen ganz persönlichen Festivalstundenplan hat das Roadmovie Madame empfiehlt sich mit Catherine Deneuve gemacht, den ich für filmosophie.com ausführlicher besprochen habe.

© Wild Bunch

© Wild Bunch

„…Im Mittelpunkt des Films steht natürlich völlig konkurrenzlos die große Catherine Deneuve in ihrer ganzen Pracht und Herrlichkeit. Es ist spannend zu betrachten, wie der weltberühmte Star mit all diesen fantastischen Rollen, die wir noch im Hinterkopf haben, wie diese Person zunehmend mit der Figur auf der Leinwand verschmilzt. Für Bettie ist die Wahl zur Schönheitskönigin, die sie 1969 gewann, noch immer ein großes Lebensthema und ein altes Schwarzweißfoto führt uns immer wieder die jugendliche Schönheit vor Augen, die diese noch immer attraktive Frau einmal ausgestrahlt haben muss. Wenn dann die Kamera sich hinter der Deneuve positioniert, ihre hohen Wangenknochen und die dichten Wimpern in den Fokus rückend, dann ist es fast, als säße dort die blutjunge und bildschöne Schauspielerin aus Filmen wie Die Regenschirme von Cherbourg oder Belle de Jour – Schöne des Tages. Zeiten, die wir immer wieder heraufbeschwören können, doch sie sind unwiederbringlich vorbei…“

Weiterlesen könnt ihr hier.

Advertisements

2 Antworten zu “FESTIVALKRITIK: MADAME EMPFIEHLT SICH

  1. Pingback: FESTIVALKRITIK: VIOLETTE | l'âge d'or·

  2. Pingback: FESTIVALKRITIKEN: FRANZÖSISCHES DREIERLEI | l'âge d'or·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s